Einmal EU und zurück – mit EEE-YFU und ECYC hieß es im Mai für insgesamt 120 junge Menschen aus verschiedensten Ecken Europas. In drei aufeinanderfolgenden Wochen durften Gruppen aus 40 Teilnehmenden aus Österreich, Belgien, Estland, Spanien, Schweden, Tschechien, Deutschland und Rumänien nach Brüssel reisen, um die EU kennenzulernen.

Active Citizens Living European Values (ACLEV) ist das Projekt, das uns in die europäische Hauptstadt geführt hat – die meisten Teilnehmenden hatten einen direkten Bezug zu YFU, einige wenige hatten über andere Wege von dem Austausch gehört. ACLEV ist ein Projekt von European Confederation of Youth Clubs (ECYC), Colored Glasses und weiteren YFU-Organisationen unter EEE-YFU: gefördert mit Erasmus+ diskutieren und erleben junge Menschen in verschiedenen Konferenzen und Kurzaustauschen, was es bedeutet, aktiver Teil der europäischen Zivilgesellschaft zu sein,

Fünf Tage voller Programm gaben da einen guten Gesamtüberblick – zwischen europäischer Geschichte, aktiver Beteiligung am gesellschaftlichen Zusammenleben, europäischer Identität, dem Zusammenspiel der einzelnen Institutionen der EU, dem Kennenlernen europäischer NGOs, der Wahl zum Europaparlament und der Reflexion über die Makel blieb aber dennoch Zeit, Brüssel und das Europaviertel zu bestaunen. Vor den entsprechenden Kulissen gab es Gesprächsrunden jeweils mit einem Mitarbeiter aus dem Direktorat für Humanitäre Hilfe aus der Europäischen Kommission, einem Assistenten einer estnischen Abgeordneten im Europaparlament und einem Praktikanten aus dem Europäischen Rat. Auch die zahlreichen Museen mit dem Thema EU haben wir uns angesehen: vor allem das Museum der europäischen Geschichte ist einen Besuch wert.

Brüssel selbst ist in jedem Fall sehenswert – die Stadt ist unglaublich grün, ihre Häuser sind wahrscheinlich schon unzählige Male fotografiert worden und keine Metrostation gleicht der anderen. Wenn man waffelessend durch die Straßen schlendert, hört man an jeder Ecke eine andere Sprache: neben Französisch und Niederländisch, den Amtssprachen Belgiens, eben auch alle anderen Sprachen der Europäischen Union.

Die EU, so fern und unmöglich komplex sie scheinen mag, war uns am Ende unserer Zeit in ihrer Hauptstadt sehr nahe und viel greifbarer. Die EU legitimiert sich durch ihre vielschichtigen Strukturen, um möglichst allen ihren Mitgliedern gerecht zu werden. In ihr lebt der europäische Gedanke; der Ausdruck eines vereinten Europas, der nicht umsonst einen Friedensnobelpreis bekommen hat.

The future is Europe!

Ein Beitrag von Lea Bellmann, Teilnehmerin des Brüsselaustausches Mai 2019.

Durch EU-geförderte Projekte ergeben sich tolle Möglichkeiten für Aktive von Colored Glasses. Die Bewerbung für den nächsten Grant mit dem Projekt ENGAGE ist raus. Mehr zu ENGAGE kannst du in dem unten genannten Blogbeitrag lesen 😉 Das ist für Euch drin:

1. Taskforce Konzeptarbeit:

Wir suchen Leute die Lust haben, in einem internationalen Konzeptteam, das Colored Glasses Konzept um den Aspekt Active Citizenship und Europäische Werte zu erweitert und neue spannende Simulationen zu entwickeln. Anschließend soll das neue Konzept in drei Webinaren allen Colored Glasses Teamenden vorgestellt werden.

·             Zeitraum: Januar/Februar 2020

·             Zeitraum: Konzepttreffen in internationalem Setting (1 Woche)

·             Gesucht werden 3-5 Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen aus ganz Europa

2. Colored Glasses Workshop Durchführung (40 Stück)

Mithilfe des neu entwickelten Konzeptbausteins und den bisherigen Konzepten, kannst du dich an einen der 40 Colored Glasses Workshops zum Thema Active Citizenship und Europäische Werte als Teamer*in beteiligen. Die Workshops werden in den Regionen durch die Koordinator*innen organisiert. Zeitraum November 2019 bis Oktober 2020.

3. Ausbildung zur Trainer*in/ Kampangenmanager*in

Im Rahmen des Projekts wird es eine kombinierte Schulung für erfahrene Colored Glasses Mitarbeiter*innen geben. Du kannst dich zum Trainer*in ausbilden lassen und anschließend als Flying-Trainer neue Teamer*innen in anderen europäischen Ländern ausbilden. Als Kampangenmanager*in lernst du nicht nur Tools wie das Story Telling, sondern hast die Möglichkeit anschließend mit anderen ehrenamtlichen aus ganz Europa eine länderübergreifende Kampagne zu starten um europäische Werte und Aktiv Citizenship zu promoten.

4. Als Colored Glasses Teamer*in an einer europäischen Konferenz in Brüssel teilnehmen

Im Rahmen der Konferenz erhalten 40 Colored Glasses Teamer*innen aus allen Projektländern die Möglichkeit die Ergebnisse unserer Arbeit vorzustellen und in einen regen Austausch mit Politikern zu treten. Ihr habe die Möglichkeit euch aktiv in die Vorbereitung der Konferenz mit einzubringen. Alle Kosten werden vom Projekt getragen. Die Ausschreibung erfolgt durch Sara Klingebiel über die relevanten Verteiler/Facebook/Website.

5. Als Colored Glasses Teamer*in an einem der Kurzaustauschprogramme in Brüssel/Straßburg teilnehmen

Für diesen Kurzaustausch habe ihr die Möglichkeit euch als Teilnehmer*innen zu bewerben. Der Austausch geht eine Woche lang und findet im Mai und April 2020 statt.

6. Als Colored Glasses Teamer*in bevorzugt als Teamer*in zum YES fahren

Du wolltest schon immer mal zum YES fahren? Dann wirst du für 2020 bevorzugt ins Team mit aufgenommen, wenn du Colored Glasses Erfahrung vorweisen kannst. Insbesondere das Content Team wird komplett aus Colored Glasses Teamer*innen zusammengesetzt.

Für Fragen zum den Möglichkeiten steht Euch Sara jederzeit zur Verfügung sara.klingebiel@yfu.de

Mehr zum Grant findest Du hier https://coloredglasses.de/colored-glasses-bewirbt-sich-um-eu-grant-19-20/

Wir freuen uns sehr darüber, dass Colored Glasses nach dem 2-Jährigen Erasmus+ Projekt CGrow und dem aktuellen Projekt ACLEV nun erneut die Chance erhält sich um ein weiteres Projekt zu bewerben.

Das neue Projekt verfolgt das Ziel unsere Workshops noch nachhaltiger zu gestalten. Wir können wir es schaffen unsere Workshopteilnehmenden zu motivieren, sich aktiv für unsere Gesellschaft einzubringen und Europa als Chance und Plattform der Begegnung und aktiven Teilhabe zu verstehen?

Gemeinsam mit acht YFU Organisationen und den beiden Dachorganisationen JEF und OBESSU auf europäischer Ebene, bewerben wir uns um das Projekt Engage – Engaging New Generations for Europe. Ziel des Projektes ist es junge Menschen in Europa darin zu stärkten sich aktiv für ihre Zivilgesellschaft einzusetzen und gemeinsam Europa zu gestalten. Es geht darum die Stimme der Jugend zu hören und einen Raum zu schaffen, indem die innovative Gestaltungskraft voll ausgeschöpft werden kann. Es heißt also Daumen drücken.

Im Rahmen des Projekts sollen junge Menschen im Alter von 14 bis 20 Jahren erleben, diskutieren und erarbeiten, was es bedeutet Teil einer aktiven europäischen Zivilgesellschaft zu sein. Mithilfe von interaktiven Colored Glasses Workshops zum Thema Aktive Citizenship und European Values, sollen die Teilnehmenden für die grundsätzlichen Wertvorstellungen unserer Demokratie sensibilisiert werden und gesellschaftliche Teilhabe in Deutschland und der EU gestärkt werden. Zusätzlich bietet das Projekt durch 2 internationale Kurzaustauschprogramme nach Brüssel und Straßburg, einer gemeinsamen europäischen Konferenz mit Vertretern aus Politik und Bildung und einem Young European Seminar, Raum für Begegnung, interkulturellem Lernen und kritisch-reflektierten Austausch.

Welche Möglichkeiten bietet Dir dieses Projekt?

  1. Werd CG-Trainer*in für Schulungen in Europa! Obendrauf gibt es eine Weiterbildung zum Kampagnenmanager.
  2. Komm in die internationale Taskforce zur Konzeptarbeit! Das CG-Konzept wird um die Themen Active Citizenschip und Europäische Werte erweitert. Januar 2020
  3. Sei Teamer*in für Workshops rund um Active Citizenship und Europäische Werte.
  4. Als CG-Teamer*in in Brüssel bei der Europäischen Konferenz teilnehmen
  5. Als CG-Teamerin*in zum Kurzaustausch nach Brüssel / Straßburg Frühjahr 2020
  6. CG-Teamer*innen bekommen Pluspunkte für Deine Bewerbung als YES-Teamer*in 2020!!!

Mehr zu den Möglichkeiten findest Du in dem Blog-Beitrag „Auschreibungen für CG-Aktive in Europa“.

Bei Fragen rund um die Möglichkeiten und den EU-Grant kannst Du Dich an Sara wenden sara.klingebiel@yfu.de

Active Citizens Living European Values (ACLEV)

Europäische Konferenz in Brüssel vom 19.-21.Oktober 2019

Unser aktuelles EU gefördertes Projekt ACLEV neigt sich dem Ende zu. Zu unserer diesjährigen Abschlusskonferenz am 21. Oktober in Brüssel haben junge Ehrenamtliche aus ganz Europa die Chance für drei Tage nach Brüssel zu reisen. Im Rahmen einer gemeinsamen Plattform/Training setzen sie sich gemeinsam mit dem Thema Aktive Zivilgesellschaft auseinander und formulieren gemeinsam Handlungsempfehlungen für politische Entscheidungsträger in Brüssel.

Voraussetzungen für Teilnehmende:

  • Du bist 18 bis 25 Jahre alt und interessierst dich für politische Teilhabe
  • Du bist Colored Glasses Teamer oder wirst bis Oktober an einer Schulung teilnehmen
  • Du sprichst fließend Englisch
  • Du bist bereit ca. 10-20h in die Vorbereitung zu investieren
  • Du bist die komplette Zeit verfügbar (Anreise Samstag gegen Mittag, Abreise Montag späten Nachmittag)

Kosten:

  • Fahrtkosten werden bis zu 80% erstattet
  • Teilnahmegebühr, sowie Verpflegung und Unterkunft werden komplett erstattet

Interessiert?

Dann melde dich bis zum 01. August 2019 bei Sara Klingebiel unter klingebiel@yfu.de

Die Plätze sind für deutsche Teilnehmende auf 5 beschränkt. Mitte August erhält du eine endgültige Zu- oder Absage.

Am 18. Mai fand in Pirna ein besonderes Stadtfest statt. Der Verein Aktion Zivilcourage e.V. lud uns zum Markt der Kulturen ein. Mit Tanz, Musik, Spiel und Spaß für Groß und Klein und natürlich unglaublich leckerem Essen wurde dieses besondere Fest gefeiert. Auch YFU und Colored Glasses waren mit einem Informationsstand vertreten, um zu informieren und das ein oder andere Colored Glasses Spiel einzubringen. Gemeinsam konnten wir zeigen, wie bunt unsere Gesellschaft ist. Mehr Bilder und Eindrücke von der Veranstaltung gibt es hier. Ganz sicher werden wir auch im kommenden Jahr wieder mit dabei sein!

Vom 19.-21.Mai 2019 fand in Bonn die Fachtagung „Lernen wie Erasmus – denn Austausch bildet“ statt. Ziel der Tagung des Pädagogischen Austauschdienstes war es interessierte Lehrkräfte bei der Internationalisierung ihrer Schulen zu helfen. Insgesamt kamen rund 200 Lehrkräfte aus der gesamten Bundesrepublik zusammen, um sich über erfolgreich durchgeführte Projekte auszutauschen und neue Projektideen zu entwickeln.

Colored Glasses durfte sich mit dem aktuellen Projekt ACLEV (Active Citizens Living European Values) vorstellen und einen Workshop zum interkulturellen Lernen durchführen. Die Begeisterung war groß und der direkte Austausch mit Lehrkräften sehr produktiv.

Als einzige anwesende Austauschorganisation konnten wir mit YFU und Colored Glasses Gesicht zeigen und die Erfahrungen von über 60 Jahren Schüleraustausch einbringen. Besonderes freuen wir uns darüber, dass das sächsische Kultusministerium uns zu einem weiteren Kooperationsgespräch eingeladen hat. Gemeinsam schrieben wir die Erfolgsgeschichte weiter.

Workshop mit Colored Glasses

Colored Glasses leistet einen wichtigen Beitrag zur Präventionsarbeit von Hass und Extremismus in Deutschland und Europaweit. Dabei konzentrieren wir uns vor allem auf eine spezielle Zielgruppe, nämlich Kinder und Jugendliche. Insbesondere durch unsere Kooperationen und aktuellen Projekte sprechen wir die Schüler*innen an, die oft weniger Chancen und Möglichkeiten erhalten. Wir stehen für Chancengleichheit und leben diese auch.

Präventionsarbeit bedeutet vorbeugen und verhindern. Indem wir auf Augenhöhe begegnen und die Probleme im konkreten Umfeld der Kinder und Jugendlichen ansprechen, helfen wir ihnen dabei gewaltfreie Lösungen im Umgang miteinander zu entwickeln.

Präventionsarbeit ist etwas, das wir alle leisten können. Dieses Video macht deutlich, warum Colored Glasses auch weiterhin deiner Unterstützung bedarf:

https://www.projekt-praevention.de/video/movie

Engagiert euch! Seid selbst das Vorbild und spendet eure Zeit oder einen finanziellen Beitrag. Nur gemeinsam können wir eine bunte und tolerante Welt schaffen, in der wir alle Leben können.

Mehr zu unseren Kooperationen gibt es hier https://coloredglasses.de/foerdern-spenden/kooperationen/ Fragen dazu gehen an Sara: klingebiel@yfu.de

Ein großer Dank geht an dieser Stelle vom YFU Vorstand an alle aktiven Colored Glasses Mitarbeiter*innen für ihren Einsatz im vergangenen Jahr!

Sara Klingebiel berichtet auf dem Vereinsrat des Deutschen Youth For Understanding Komitee e.V. Anfang Mai über die Arbeit von Colored Glasses sowie die neuen Angebote, die nun auch Europathemen und Workshops zu aktiver Zivilgesellschaft beinhalten. Im Jahr 2018 haben 164 Workshops stattgefunden an denen 3.280 Jugendliche teilnahmen. Es wurden 14 Schulungen durchgeführt, um mehr als 100 neue Ehrenamtliche einzuweisen. Damit handelt es sich um das bisher aktivste Jahr seit dem Bestehen von Colored Glasses. Das YFU-Bildungsangebot wird vermehrt durch EU-Projekte gefördert und baut sein Netzwerk national und innereuropäisch stetig weiter aus, wodurch die Wahrnehmung und Sichtbarkeit erhöht wird. Colored Glasses erfährt im Verein einen großen Rückhalt und soll auch zukünftig weiter finanziert und entwickelt werden.

Tue Gutes und berichte darüber. Mit unserem neuen Instagram Account wollen wir allen zeigen, wofür Colored Glasses steht und wie ehrenamtliche Mitarbeiter*innen die Bildungsziele von Colored Glasses zu buntem Leben erwecken. Das ist natürlich Motivation für uns alle zum einen – zum anderen bietet es einen exklusiver Einblick in unseren Arbeitsalltag, für alle, die an Colored Glasses interessiert sind. Für Input und Fragen sind wir immer offen und freuen uns über Feedback. Schreibt uns direkt über den Account oder an coloredglasses@yfu.de

Der neue Instagram Account: @coloredglasses_yfu #buntsein #coloredglasses

Zum Europatag zeigen wir, wie Solidarität in Europa gelebt werden kann. Wir finden gemeinsam ist man immer stärker und natürlich kulturell bunter. Deshalb war Mareike für uns in Mechelen, Belgien und hat das Colored Glasses Team dort bei einem Infostand zum Europatag mit unterstützt. Am Nachmittag fanden dann noch Colored Glasses Workshops mit jungen Menschen statt, bei dem die Zukunft Europas besprochen und das Zusammenleben in der Europäischen Union gefeiert wurde.

Happy Europatag!