Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder die Förderung von Demokratie Leben im Eichsfeld erhalten haben. Das Projekt „Building Bridges“ baut auf den Projekten „Interkulturelles Training“ (2015/16), „Interkulturelles Theater“ (2016), „Integrationslotzen“ (2017) und dem „Toleranz-Botschafter*innen“ (2018) auf und kann auf zahlreiche Erfolge, wie dem Thüringer Demokratiepreis 2018, zurückgreifen. Bisher konnten im Eichsfeld ca. 1000 Schüler*innen aller Schulformen von den Maßnahmen profitieren und das Interesse steigt zunehmend. Bereits jetzt haben wir Anfragen und Schulen auf der Warteliste.

Konkrete Maßnahmen

  • 8 Demokratie- und Toleranzworkshops für Schulklassen
  • 2 Interkulturelle Trainings für Multiplikator*innen in der Pädagogik (Trainerin: Sara Klingebiel)
  • 1 Colored Glasses Schulung für Teamer*innen

Gemeinsam wollen wir Brücken bauen und ein Zeichen des Friedens setzen. Ihr wollt euch in dem Projekt engagieren? Dann schreibt uns unter coloredglasses@yfu.de.

Folgt #buildingbridges

Gefördert von:

Demokratie leben, Denk Bunt, Partnerschaft für Demokratie in Eichsfeld, Bundesministerium für Famiele, Senioren, Frauen und Jugend, Ministerium für Bildung Jugend und Sport dxes Freistaates Thüringen,

Im letzten Jahr fand ein Schüleraustausch zwischen der Schule Talitha Kumi aus Beit Jala in Palästina und den beiden weiterführenden Schulen in Finkenwerder (Gymnasium und Stadtteilschule) statt.

Zu der reichhaltigen interkulturellen Erfahrung des Austausches fand eine mehrmonatige Projektarbeit zum Thema bridge over troubled water statt. Die SchülerInnen aus beiden Ländern engagierten sich bei der Erarbeitung dieses vielschichtigen Themas. Unter anderem nahmen sie auch an 3 Colored Glasses Workshops teil, in denen das Thema Kultur und kulturelle Unterschiede besprochen wurde, sowie das Thema Stereotype/ Vorurteile.

Wir sind sehr froh darüber an einem so tollen Projekt beteiligt gewesen zu sein. Mehr Informationen zum Austausch findet ihr hier. ( http://www.gymfi.de/wp/2018/11/verfestigung-der-bruecken-das-geschichtsprofil-in-palaestina/ )

 

Wie steht es um uns?

Laut dem aktuellen Sachsenmonitor von 2018 gibt jeder Fünfte (21%) an, dass sein persönliches Wohnumfeld in einem gefährlichen Maß durch zu viele Ausländer überfremdet sei.  Die Studie Fragile Mitte der Uni Bremen konnte aufzeigen, dass rassistische Einstellungen mit dem Alter in Deutschland zunehmen und das das Ablegen von verfestigten Haltungen deutlich schwerer ist, als im jungen Alter.

Diese Ergebnisse zeigen uns deutlich, dass der Handlungsbedarf in unserer Gesellschaft gestiegen ist. Mit unseren Toleranzworkshops leistet Colored Glasses einen wichtigen Beitrag zur Präventionsarbeit. Damit diese Arbeit auch geleistet werden kann, ist jeder Mithilfe willkommen.

Egal ob ihr Zeit investiert, um Workshops durchzuführen, Kontakte herstellt, euer Wissen und Können als wertvolle Ressource zur Verfügung stellt oder spendet. Jeder Beitrag hilft und ist willkommen.

Fragt nicht wann: Jetzt ist die Zeit um aktiv zu werden.

Keine Zeit? Unterstütz Colored Glasses und spende jetzt.

 

Sachsen Monitor 2018:

https://www.staatsregierung.sachsen.de/sachsen-monitor-2018-5616.html?_cp=%7B%22accordion-content-5620%22%3A%7B%2210%22%3Atrue%7D%2C%22previousOpen%22%3A%7B%22group%22%3A%22accordion-content-5620%22%2C%22idx%22%3A10%7D%7D

Studie „Fragile Mitte“, Uni Bremen 2014

https://www.uni-bremen.de/fileadmin/user_upload/sites/ade/Fragile_Mitte_Feindselige_Zustaende.pdf

 

Colored Glasses engagiert sich seit vielen Jahren bei den Internationalen Wochen gegen Rassismus und führt Veranstaltungen und Toleranzworkshops durch. Im vergangenen Jahr konnten wir bei der Gelegenheit 5 neue Ehrenamtliche für Colored Glasses begeistern.

Wir danken allen, die sich jeden Tag gegen Rassismus in jeder Form einsetzen und feiern gemeinsam mit euch diese Woche!

Dieses Jahr wird eine Schulung für Toleranzbotschafter*innen durch Colored Glasses in Chemnitz stattfinden. Du willst teilnehmen oder kennst möchtest es weiterempfehlen? Bewerbungen laufen über die offizielle Website der Stiftung für die internationalen Wochen gegen Rassismus.

Mehr dazu hier https://stiftung-gegen-rassismus.de/events/toerlanz-botschafterinnen-ausbildung

YFU und Teach First wollen durch Colored Glasses in Sachsen näher zusammenarbeiten, um Synergien zu nutzen. Aus diesem Grund war Sara Klingebiel als Repräsentantin auf dem Markt der Möglichkeiten bei Teach First in Dresden als Ausstellerin vertreten. Bei der Messe waren 37 aktuelle Fellows aus Sachsen vertreten.

Insgesamt waren das Interesse und die Bereitschaft zu kooperieren sehr hoch. 6 Fellows wollen gerne an einer Colored Glasses Schulung teilnehmen und 10 Fellows wollen gerne einen Workshop an ihre Schule holen. Insgesamt hat Colored Glasses voll ins Schwarze getroffen und der leichte Zugang zu einem guten Workshop Angebot wurde sehr geschätzt.

Wie sieht die weitere Kooperation aus?

Am 04.02.2019 wurde von YFU einen Antrag in Chemnitz eingereicht indem eine Colored Glasses Schulung und 10 Workshops finanziert werden sollen. Teach First ist als Partner in dem Projekt mit eingeschrieben. Der Antrag beim Bundesprogramm Demokratie Leben soll die Kooperation auch finanziell unterstützen.

Ziel der Kooperation ist es, dass YFU den Zugang zu Schulen bekommt und interessierte Fellows zu CG Teamern ausbildet. Gerade in Chemnitz hatten wir in den letzten 3 Jahren keinen CG Workshop. Das soll sich ändern.

 

Das europäische ACLEV Projekt bietet euch immer wieder tolle Möglichkeiten mit Colored Glasses international aktiv zu sein.

Jetzt könnt ihr mit zum YES, 24-28 June 2019! Bewerbungsende ist der 31. Januar!!!

Was ist das YES?

„The Young Europeans’ Seminar (YES) aims to contribute to the development of young global citizens through learning and volunteering together in a spirit of international friendship.“(Ausschreibung YES 2019)
Auf diesem europäischen Seminar werden Austauschschüler*innen von und aus Europa eingeladen und halten zusammen ein Seminar ab. Auf dem Seminar werden Workshops, Gruppenreflexionen und Vorträge angeboten. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Colored Glasses wird einige dieser Workshops übernehmen. Dafür suchen wir euch. Falls ihr Lust habt in einem internationalen Setting Toleranz Workshops durchzuführen, dann bewerbt euch jetzt hier https://intranet.yfu.de/downloads/files/2593 (YFU Intranet). Alle Kosten werden übernommen!

Wir haben aus offiziellen Quellen gehört, dass noch Plätze frei sind 😉 Also bewerbt euch schnell.

Erasmus+ Logo

 

Die NORDAKADEMIE Hamburg hat wieder hervorragende Arbeit für Colored Glasses geleistet. Im vergangenen Wintersemester entwickelten Studierende in einem Praxisprojekt eine umfassende Fundraisingstrategie für Colored Glasses. Wir freuen uns sehr und sind stolz auf das Projekt, dessen Ergebnisse am 07.01.2019 in einer Abschlusspräsentation vorgestellt.

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung zeigten viele internationale Colored Glasses Teams Interesse an den Ergebnissen, sodass die Präsentation auch als Webinar angeboten wurde. So konnte Frankreich, Estland, Österreich, Belgien und die Niederlande ebenso von den Ergebnissen profitieren. Wir sagen Danke!

Jetzt heißt es die Ergebnisse in die Tat umzusetzen. Dafür suchen wir dich!

Werde jetzt Sofa_Fundraiserin gesucht und hilf Colored Glasses dabei langfristig und nachhaltig zu arbeiten. Wir arbeiten ehrenamtlich, weshalb die „Stellen“ auch nicht vergütet werden. Was wir bieten, ist ein tolles Peer-Feedback, die Möglichkeit sich selbst vielseitig weiterzuentwickeln und ein sehr gutes Bauchgefühl nach getaner Arbeit. Bei Interesse melde dich schnellstmöglich.

Neujahrsvorsätze?! Kein Problem, wir suchen #sofavolunteers. Und zwar suchen wir sofavolunteers für die Organisation von Workshops und Teams in Regionen. Wir nennen sie liebevoll Koordis.

Unsere Koordis tragen eine menge Verantwortung. Darauf solltest du Bock haben. Du musst nicht alles an Know-How mitbringen, gerade in der ersten Zeit unterstützen wir dich gerne. Langfristig wirst du dein Organisationstalent weiterentwickeln, dass du zur Steuerung einer Region benötigst. Denn, wenn niemand Workshops organisiert, kommen sie nicht an die Schulen und leisten wir nicht die Basisarbeit, die Colored Glasses ausmacht.

Ergo: Entscheidest du dich dafür ein Koordi zu werden, kannst du eine Region maßgeblich mit gestalten. Du kannst beeinflussen, welche Schulen wir besuchen, wie viele Workshops organisiert werden und wie du dein Team dafür aufstellst. Dabei wirst du von anderen Koordis und dem Vorstandsteam unterstützt und bist nicht alleine.

Klingt cool und entscheidend, oder? Ist es auch! Wir wären nix ohne unsere Koordis.

Wir bitten dich aber diese Aufgabe nicht nur aus einer Neujahrslaune heraus anzutreten, denn wir brauchen Commitment und etwas Zeit pro Woche von dir… und du solltest entweder gern telefonieren und/oder deine Mails regelmäßig checken und beantworten. Sonst lassen sich Workshops schlecht organisieren. Rechne mit etwa 2 Stunden in der Woche.

Lust und Interesse? Aktuell brauchen unsere Teams in Schleswig-Holstein/Hamburg und Nordrhein-Westfalen noch Unterstützung. Melde dich gern bei Yvonne! yvonne.adam@coloredglasses.de

Wir sind gut ins neue Jahr gerutscht und haben uns einiges vorgenommen. Wie sieht es bei dir aus?

Du willst nicht mehr tatenlos zuschauen und dich aktiv für mehr Toleranz und Weltoffenheit in 2019 einsetzen? Dann werde Teil unseres Workshop-Teams!

Bereits vom 19.-20. Januar findet die erste Colored Glasses Schulung in Hamburg statt und du bist herzlich dazu eingeladen! Nicht nur unsere Metaplanwände sollen bunt, sondern dein Kopf voller neuer Inhalte gestaltet werden.

In einer Schulung erwirbst du sowohl methodisches (pädagogisches, didaktisches) als auch inhaltliches Know-How zu den wichtigsten Colored Glasses Themen (Diskriminierung, Vorurteile/Stereotype, interkulturelle Begegnungen). Nach der Schulung erhältst du unser grundlegendes Konzept und kannst im Team Workshops durchführen.

Mehr Informationen zur Schulung in Hamburg findest du: https://coloredglasses.de/event/schulung-in-hamburg/

Also, falls du dir für das neue Jahr vorgenommen hast, die Welt um dich herum sinnvoll mit zu gestalten, werde Teil unseres Teams!

Liebe Colored Glasses Gemeinschaft,

wie ihr bald in unserem diesjährigen Jahresbericht lesen könnt, haben wir in den letzten Jahren aber besonders 2018 wirklich viel geschafft und das nur weil wir durch euch ein so starkes Netzwerk gegen Diskriminierung sind und in unserer Gesellschaft etwas für Toleranz bewegen können!

Daher wünschen wir euch nun ein gemütliches und ruhiges Ende des Jahres mit euren geliebten Menschen und mehr Toleranz in der Welt.

Wir freuen uns auf noch viele spannende Jahre mit euch und möchten euch sehr herzlich für euer Engagement – ob aktiv als Teamende, Koordinierende, Trainierende oder Vorstandmitglied oder halb-passiv als Fördernde, Multiplikator*in oder einfach Berichterstatter*in über das Leistungsspektrum von Colored Glasses – DANKEN!!!

Alles Liebe von eurem Vorstandsteam:

Yvonne, Svenja, Sara, Miguel, Eline