Beiträge

Neujahrsvorsätze?! Kein Problem, wir suchen #sofavolunteers. Und zwar suchen wir sofavolunteers für die Organisation von Workshops und Teams in Regionen. Wir nennen sie liebevoll Koordis.

Unsere Koordis tragen eine menge Verantwortung. Darauf solltest du Bock haben. Du musst nicht alles an Know-How mitbringen, gerade in der ersten Zeit unterstützen wir dich gerne. Langfristig wirst du dein Organisationstalent weiterentwickeln, dass du zur Steuerung einer Region benötigst. Denn, wenn niemand Workshops organisiert, kommen sie nicht an die Schulen und leisten wir nicht die Basisarbeit, die Colored Glasses ausmacht.

Ergo: Entscheidest du dich dafür ein Koordi zu werden, kannst du eine Region maßgeblich mit gestalten. Du kannst beeinflussen, welche Schulen wir besuchen, wie viele Workshops organisiert werden und wie du dein Team dafür aufstellst. Dabei wirst du von anderen Koordis und dem Vorstandsteam unterstützt und bist nicht alleine.

Klingt cool und entscheidend, oder? Ist es auch! Wir wären nix ohne unsere Koordis.

Wir bitten dich aber diese Aufgabe nicht nur aus einer Neujahrslaune heraus anzutreten, denn wir brauchen Commitment und etwas Zeit pro Woche von dir… und du solltest entweder gern telefonieren und/oder deine Mails regelmäßig checken und beantworten. Sonst lassen sich Workshops schlecht organisieren. Rechne mit etwa 2 Stunden in der Woche.

Lust und Interesse? Aktuell brauchen unsere Teams in Schleswig-Holstein/Hamburg und Nordrhein-Westfalen noch Unterstützung. Melde dich gern bei Yvonne! yvonne.adam@coloredglasses.de

21.00 Uhr, 5.11.2018, Urlaubshäusschen in Holland

Von meinem Urlaubssofa aus fahre ich meinen Computer hoch, um mich mit den anderen Sofas in Deutschland und Belgien zu verbinden. Ehrenamtsarbeit kann von überall aus gemacht werden.

Einige Tage vorher haben wir unseren Bericht und unsere Gesprächspunkte erarbeitet und uns auf das gemeinsame Telefonat vorbereitet. Über die Jahre haben wir unsere Telefonkonferenzen weiter strukturiert und professionalisiert, weil wir immer viel zu berichten und besprechen haben.

Als Sprecher moderiert uns Miguel durch den Abend und protokolliert Ergebnisse. Wir beginnen meistens mit persönlichem, während wir warten, bis alle da sind. Bei der gemeinsamen Arbeit wächst eine Gruppe zusammen und wird mitgefiebert bei Jobwechsel, Masterabschluss oder Nachwuchs in der Familie.

Danach besprechen wir unsere verschiedenen Themenschwerpunkte und beginnen mit Projekten. Weiter gehts mit den Regionen und alles im Bereich Personal. Yvonne berichtet über anstehende Schulungen und tollen Workshops.

Danach folgt immer Sara mit Berichten aus dem Bereich Finanzen und Kooperationen. Jede kleine Spende zaubert bei mir ein Lächeln auf dem Gesicht. Wieder ein Schritt weiter.

Abgeschlossen wird unser Abend durch Svenja, die kreative Ideen und spannende Überlegungen im Bereich Marketing, Kommunikation und IT vorstellt. Momentan arbeitet sie mit ihren Unterstützerinnen an neuen Flyer (endlich!) und an unseren Jahresbericht 2018!!! Wir sind gespannt!!!

Es ist 22 Uhr. Die Telko ist vorbei und unsere Betten rufen. Morgen müssen die meisten von uns wieder regulär arbeiten und ich genieße meinen Urlaub weiter.

Eline Joosten